USA


 

 

Bachelor´s Grove Cemetery, Chicago/Illinois

 

Es werden mehr Spuk- und Schauergeschichten über diesen kleinen, verlassenen Friedhof erzählt, als über jeden anderen Ort in der Umgebung von Chicago. Der Friedhof befindet sich am Ende des Rubio Waldes, in der Nähe einer kleinen Vorstadt Chicagos, Midlothian, Illinois.
Der marode Friedhof, so wird gesagt, ist voller Geister und es wurden weit über 100 verschiedenen Berichte über merkwürdige Phänomene, über die Zeit hinweg gesammelt. Inklusive Geistererscheinungen, unerklärlichen Sichtungen und Geräuschen, selbst glühende, fliegende Lichtbälle wurden gesehen.

 

bachelorsgrove5

 

Es fanden schon seit Jahren keine Beerdigungen mehr auf dem kleinen Friedhof statt und der kleine Ort des Friedens, für die von uns gegangenen, war nahezu vergessen worden. Aber fragt man einen Geisterenthusiasten nach einem Ort, wo die Wahrscheinlichkeit am größten ist, auch wirklichen Spuk zu erleben, wird er dir seine Liste von Orten zeigen und dieser hier, wird ganz oben an erster Stelle stehen.

 

bachelorsgrove1

Dies ist wohl eins der bekanntesten Geisterfotos überhaupt,
enstanden ist es vor einigen Jahren auf dem Bachelor´s Grove Friedhof
und zeigt die "Weiße Frau" oder "Madonna von Bachelor´s Grove".
Das Foto ist mit einer Infrarotkamera aufgenommen worden.

 

 

Die spukreiche Geschichte dieses Ortes beginnt 1844, als dieses Gebiet gerodet und ein Friedhofsgelände eingerichtet wurde. Der Friedhof hieß einst „Everdon´s“. Die erste Beerdigung fand noch im gleichen Jahr statt und er wurde durchgehend bis 1965 genutzt.
Es sei angemerkt, das die letzte offizielle Beerdigung auf dem Friedhof 1989 stattfand, als die Asche eines Anwohners hier beigesetzt wurde.
Wie auch immer, vor dieser Zeit und auch danach wieder, ist dieser Ort verlassen und einsam.
In der Mitte des 18. Jahrhunderts wurde der Friedhof unter dem Namen „Bachelor´s Grove“ bekannt, leider ist die Geschichte der Namensgebung ein wenig undurchsichtig.

 

bachelorsgrove3

Dies ist ein weiteres interessantes Bild und entstand ebenfalls mit der Infrarotkamera.
Man kann ganz deutlich zwei Figuren ausmachen,
die hinter den Grabsteinen dicht hintereinander stehen.

 

 

Einige vermuten, das in der Nähe des Friedhofs eine Siedlung von Immigranten, überwiegend Deutschen, war. Diese halfen beim Bau des Illinois–Michigan Kanals. Die Siedler lebten auf kleinen Farmen und die meisten der Männer waren unverheiratet, also wurde der Friedhof in Bachelor´s Grove umbenannt.
Andere wiederum bestreiten diese Geschichte und behaupten, der Name käme von einer Familie, die in dieser Gegend lebte und den Namen „Batchelder“ hatte, auch wenn es keinen wirklichen Beweis für ihre Existenz gibt, um diese Theorie zu stützen.

 

bachelorsgrove4

 

Der Ärger für den Friedhof fing in den 60ern an, als die Strasse zu dem Friedhof ein bekannter Treffpunkt für Liebespaare wurde. Dann wurde der Friedhof von Wandalen entdeckt, welche den Friedhof in einem grauenhaften, entweihten Zustand verließen. Dies wurde so schlimm, das der Friedhof 1965 geschlossen werden musste. Seit dieser Zeit, besonders in den 70ern, wurden die Dinge nur noch schlimmer. Es wird stark angenommen, das Satanisten und andere Okkulte – Gruppen, hier ihre Zeremonien abhalten. Diese Gruppen hinterlassen dann auch des Öfteren ihre grauenhaften „Reste“ dieser Zeremonien.
Wandalen haben nur wenige Gräber so belassen, wie sie waren und viele Grabsteine wurden gestohlen. Einige wurden allerdings auch wieder, nach einiger Zeit, zurückgebracht. Dies gab der Legende Nahrung, das sich die Grabsteine manchmal von alleine bewegen würden.
Es gibt weit über 100 Berichte über paranormale Vorkommnisse inklusive Geisterlichter, unerklärliche Stimmen, merkwürdige Fotos, ungewöhnliche Aufnahmen und sogar Sichtungen von unglaublichen Kreaturen.

 

bachelorsgrove6

 

Es steht außer Frage, das die Wandalen nicht gerade zimperlich mit dem Friedhof umgegangen sind, aber die Zeit auch nicht. Der Friedhof konnte einst mit dem Midlothian „Gänseblümchenexpress“ erreicht werden, aber die Schienen wurden bei dem Bau der 143. Strasse entfernt. Die Leute vergaßen dadurch diesen Ort schnell und die Erinnerung würde verblassen, wenn es nicht die ganzen Geschichten über die Spukerscheinungen gäbe.

 

bachelorsgrove7

 

Der Zugang zu dem Friedhof führt über einen aufsteigenden, engen Weg, der mit Kieselsteinen bedeckt ist. Entlang dieses kleinen Weges, haben viele Besucher von einem „Phantom“ Farmhaus erzählt. Dieses erscheint und verschwindet ganz willkürlich. Das Haus wird immer wie folgt beschrieben: Ein weißes Haus, mit Verandasäulen, einer Schaukel und einem kleinen sanften Licht im Fenster.
Aber, es wurde noch niemals an der gleichen Stelle gesehen. Immer scheint es woanders zu sein. Wenn die Zeugen sich dem Haus annähern, verschwindet es. Einige wirklich unabhängige Zeugen, haben auch über dieses Haus berichtet, in der Meinung es wäre echt, bis es sich buchstäblich vor ihren Augen „auflöste“ und sie alle zeigten in andere Richtungen, als sie die Stelle zeigen sollten, wo es gestanden hatte.
Das Haus wurde sowohl bei Tag, als auch bei Nacht gesehen.
Historische Quellen der Gegend, können aber die Existenz eines Hauses an diesem Weg nicht bestätigen, sondern sagen eher das Gegenteil aus. Hier hat NIEMALS ein Haus gestanden.

 

bachelorsgrove8

 

Kurz hinter dem Zaun, welcher den Friedhof umgibt, befindet sich ein kleiner Schlammteich, dieser bildet die natürliche Grenze zur angrenzenden Autobahn. Die Legende sagt, das dieser kleine Teich zur Zeit der Prohibition, ein beliebter „Ablageplatz“ der Gangster von Chicago war. Es wird gesagt, das dort einige Körper gefunden wurden, die im Wasser trieben. Also ist es nicht verwunderlich, das es Berichte darüber gibt, das es in und um diesen Teich spukt.
Komisch ist nur, das der Teich mit einer ganz besonderen Spukerscheinung in Verbindung gebracht wird. So soll dort eine zweiköpfige Kreatur spuken, die bei verschiedenen Gelegenheiten erschienen sein soll.
Der berühmteste Geist des Teiches ist jedoch ein alter Farmer, der von seinem Pferdepflug, um 1870 in den Teich gezogen wurde. Das Pferd ertrank durch das Gewicht des Pfluges und riss den Farmer mit sich. Zwei Förster sahen den Farmer, wie er sein Pferd führte und das nach über 100 Jahren.

 

bachelorsgrove9

 

Der Friedhof selbst hat seine eigenen Geister, von dem Abbild eines Menschen in einer Mönchskutte, bis hin zu dem Geist eines „glühenden“ gelben Mannes, der 1984 gesehen wurde. Viele dieser Geister wurden auf „Film“ gebannt, wie das vielleicht berühmteste Bild dieses Friedhofes: Das Abbild einer Frau, welche auf einem Grabstein sitzt. (siehe Bild 1)
Dieses Foto wurde vor einigen Jahren, mit einer Infrarotkamera aufgenommen.
Dieser Geist ist als „Weiße Frau“ oder als „Madonna von Bachelor´s Grove“ bekannt. Es wird gesagt, das dies der Geist einer Frau ist, die hier direkt neben ihrem kleinen Sohn beigesetzt wurde. Sie wurde auch schon des Öfteren gegen Mitternacht gesehen, als sie über den Friedhof lief, mit einem Baby im Arm.

 

Die Geisterlichter und der Weg durch den Wald, sind bei Forschern ebenfalls sehr bekannt. Die merkwürdigen Lichter sollen eine rötliche Farbe haben und können sich so schnell bewegen, das sie einen Schweif in der Luft hinterlassen. Die blauen Lichtbälle auf dem Friedhof, scheinen eine Art von Intelligenz zu besitzen, da sie um einen „herumtanzen“, aber gerade nur soweit weg, das man sie nicht erreichen kann.

 

bachelorsgrove10

Der Schlammteich. Im Hintergrund sieht man die Autobahn.

 

 

Selbst von der Autobahn, in der Nähe des Friedhofs, sagt man, dass es dort spuken soll. Über viele Jahre hinweg berichteten Augenzeugen von „Phantomautos“, welche sich irgendwann vor ihren Augen in Luft auflösten. Ein Pärchen hatte sogar einen Unfall mit einem dieser „Phantomautos“, welches in sie hinein raste. Doch ihr Wagen blieb unversehrt, obwohl die Geräusche,
die sonst bei einem Unfall entstehen, zu hören waren.

 

 

 

- Übersicht Spukorte USA -

 

 

 


Spukorte © 2013

Alle Dokumente auf dieser Website (Forum) unterliegen Copyrights.
Die unerlaubte Verwendung von Texten oder den hier abgebildeten Fotos ist deshalb nicht gestattet.

All documents on this website are subject to copyrights.
An unauthorised usage of either the text or any photos will be prosecuted.